SHG Adipositas Trebur
Gemeinsam in die Zukunft

Der weg zur Brustverkleinerung/Straffung

 

Der Weg bis zur Brustverkleinerung/ Straffung ist mit verschieden Auflagen verbunden.
* Gutachten plastische Chirurgie
* Genehmigung von der Krankenkasse
* Vorgespräch mit Anästhesist
* Blutabnahme und Ultraschall im Krankenhaus
Die Brustverkleinerung/ Straffung bei einem Mann erfolgt durch einen plastisch-chirurgischen Eingriff. Dabei werden die männlichen Brüste verkleinert, das Brustprofil abgeflacht und die Brustkonturen insgesamt korrigiert. Auch Größe und Position der Warzenhöfe lassen sich bei der OP chirurgisch optimieren.
Erfahrungsbericht Michael Haschert am Tag der Operation (14.03.2024)
Voraussetzung für einen gelungenen Eingriff ist ein ausführliches Gespräch über die Details der Operation und möglichen Komplikationen. Nutzt bitte dafür die Gelegenheit, alle wichtigen Fragen zu klären. Schreibt Sie auf, was Ihr wissen möchtet. Nehmt Euch eventuell eine Begleitperson mit(Leiter aus der SHG), falls nach dem Gespräch noch Fragen offen bleiben, vereinbart einen weiteren Termin. Zwischen Vorgespräch und Operation sollte genügend Bedenkzeit liegen.
Vor der Operation wird der Plastische Chirurg mit Euch eine Einwilligungserklärung besprechen. Diese enthält Eure persönlichen Daten, eine Aufklärung über die Art der Behandlung und die besprochenen möglichen Komplikationen. Ihr erklärt euch durch eure Unterschrift mit dem Eingriff einverstanden und versichert, dass Ihr über die Risiken aufgeklärt wurdet. Wichtig ist, das ihr eure „EINWEISUNG FÜR DAS KRANKENHAUS “ mitbringt.
Im Krankenhaus Sachsenhausen angekommen
habe ich mich ins Haus B, Station 4 angemeldet.
Nach schneller Abwicklung und kurzer Wartezeit wurde ich vom Fachpersonal auf mein Zimmer begleitet. In Ruhe angekommen, kam ein Pfleger der ein weiteren Check durchgeführt hat.(Blutdruck gemessen, Blutzuckertest, Fieber gemessen)
Danach wurde mir meine Operationskleidung gegeben die wie angegossen saß.(siehe Bild)
Nun war es nicht mehr weit bis zum Eingriff.
Frau Oberärztin Mariyanna Ignatovska kam zu mir ins Zimmer und redete mit mir, Sie nahm mir etwas die Nervosität. Dann hat Sie mir die Anzeichnungen gemacht. (siehe Bilder) Sie hat in Ruhe alles angezeichnet und ist mit mir noch einmal alles durchgegangen wie Sie was macht. Und nun war es soweit, es ging für mich in Richtung Operationssaal und ab in die Narkose…

 

E-Mail
Anruf
Infos